IMG_7331_hhweb

Die Veluwe – Wald und Heide

Heidefelder und Wälder

Ein gutes Stück nördlicher, in der Veluwe, erstrecken sich über tausende Quadratkilometer Heidefelder und Wälder. Im August ist hier ein atemberaubendes Naturschauspiel zu beobachten: Die Heide verwandelt sich in ein prächtiges violettes Blumenmeer. Aber die Heidelandschaft versteht es auch ihre Besucher in anderen Jahreszeiten zu verzaubern und bietet stets einen imposanten Anblick.

Als Gast des Hampshire Hotel – Mooi Veluwe will man das Hotel beinahe nicht mehr verlassen. Es ist mitten im Speulder- und Sprielderwald gelegen, zwischen den Orten Putten und Garderen. In den Zimmern im Bungalow-Stil hängt ein leichter Kiefernduft. Rundherum können Sie einen herrlichen Blick in den Wald genießen. Wenn Sie die Wälder doch einmal hautnah erleben möchten, lohnt es sich sehr, die Umgebung auf einer Fahrradtour näher zu erkunden.

Sie können beispielsweise in Richtung Harderwijk und Hierden fahren, wo das Naturgebiet „Veluwemeerkust“ liegt.

Dort werden Ihnen blumenübersäte Weiden und Wälder geboten, die von Schorrenwasser und dem Hierdensche Beek bewässert werden.

Eine Radtour zu den Orten Garderen, De Beek und Speuld ist auch sehr zu empfehlen. Hier wird Ihnen das klassische Panorama der Veluwe präsentiert: einander abwechselnde Wald- und Heidegebiete.

 

Der Speulder- und Sprielderwald

ist eine Besonderheit, da er einer der ältesten Wälder der Niederlande ist. Er entstand während der Eiszeit. Bezeichnend für diesen Wald sind die vielen krummen Stämme, die in die Luft ragen. Im Volksmund werden diese auch als „tanzende Bäume“ bezeichnet. Da diese Stämme für die Holzerzeugung zu krumm waren, sind sie an ihrem Platz geblieben und verleihen dem Wald nun eine mystische Atmosphäre.

Hampshire Hotels - Veluwe
wunderschöne Wanderungen

Ein weiteres Überbleibsel aus der Eiszeit ist das „Solse Gat“, eine Grube im Erdboden, welche durch ein großes Stück geschmolzenes Eis entstanden ist. Später hat sich diese durch den Lehmabbau noch vergrößert. Der Morast, der sich am tiefsten Punkt der Lochs befindet, beherbergt eine ganz besondere Flora und Fauna, wie beispielsweise den Fieberklee, die schlanke Schlüsselblume, den Grasfrosch oder die Erdkröte. In den umliegenden alten Bäumen findet man zahlreiche Nester von heimischen Vögeln wie dem Kleiber, der Hohltaube, dem Waldkauz und dem Schwarzspecht. Andere Waldbewohner, die eventuell Ihre Wege kreuzen könnten, sind Rothirsche, Dachse, Wildschweine oder Baummarder.

Hampshire Hotels - Veluwe
die Landschaft wird Sie immer wieder mit ihrer Schönheit überraschen

Sie sollten sich auf Ihrer Radtour auf keinen Fall das Dörfchen Drie entgehen lassen. In dem Ort befindet sich das Restaurant „Boshuis Drie“. Eindrucksvolle bronzefarbene Wildschweine vorm Eingang heißen Sie auf dem Bauernhof aus dem Jahre 1765 willkommen. Den Besitzern ist es geglückt, die Atmosphäre von früher zu bewahren, und so werden Sie bei einem Besuch durch das dunkle Holz, die Tücher mit Bauernmotiven und die blauen Delfter Kacheln wahrlich in der Zeit zurückversetzt. Nehmen Sie an einem der Holztische am Kamin oder in der stimmungsvollen „d‘Opkamer“, einem höher gelegenen Raum, Platz, und genießen Sie eine herrliche Tasse Kaffee aus original Bauerngeschirr.

 

Zu jeder Jahreszeit atemberaubend schön, mehr über Hampshire Hotels – ‘de Veluwe’